Das Beste aus Promi-Kleider-Linien bekommen

best of celebrity dresses Lines

Wir stellen Ihnen die besten Fashion-Labels von Prominenten vor:

  • Sean John, by P-Diddy: Seit 1998 betreibt der US-amerikanische Rapper sein eigenes Label. 2004 gewann er „endlich“ den Preis des „Council of Fashion Designers of America“, nachdem er davor schon fünf Mal nominiert war und leer ausging. Da er wegen den Produktionsbedingungen auf Honduras, wo er seine Kleidungsstücke für Billiglöhne produzieren ließ, kritisiert worden war, setzte er sich für eine merkliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen ein.
  • L.A.M.B, by Gwen Stefani: Die Sängerin gründete 2003 aus Leidenschaft ihr Mode-Label, das bis heute großen Erfolg hat. Ursprünglich ließ sie sich von der japanischen, indischen, jamaikanischen und guatemaltekischen Mode inspirieren. Nicole Kidman und Teri Hatcher sind wohl die prominentesten Personen, die das Label repräsentieren. Gwen Stefani erwirtschaftet mit ihrem Label etwa 90 Millionen US-Dollar pro Jahr.
  • best of celebrity dresses LinesVictoria Beckham, by Victoria Beckham: Seit 2011 verdient das Ex-Spice-Girl mit ihrem eigenen Label ihr Geld, nachdem sie schon Jahre zuvor einige Designer-Projekte betreibte. Anfangs entwarf sie nur Kleider, darauf folgten schnell auch andere Waren, wie zum Beispiel Parfums und Handtaschen. Im ersten Jahr verdiente sie 95 Millionen US-Dollar.
  • Abbey Dawn, by Avril Lavigne: Die kanadische Pop-Rock-Sängerin begann 2008 Kleidung zu designen, die ein Spiegelbild ihres Rock´n´Roll-Lifestyles sein soll.
  • The Jessica Simpson Collection, by Jessica Simpson: Nachdem sie sich von ihrer Musikkarriere etwas zurueck gezogen hat, gruendete sie ihr Mode-Imperium, das seit 2006 ueberaus erfolgreich ist. Sie entwirft Kleidungsstuecke, Schuhe und Handtaschen – und verdient damit 1 Milliarde US-Dollar pro Jahr.
  • Every-fucking-thing, by Mary Kate & Ashley Olsen: Die Zwillinge wurden durch die Serie “Full House” in ihrer Kindheit weltweit bekannt. Ab 2000 wurden in den USA Merchandising-Produkte unter dem Namen “mary-kateandashley” verkauft, dieser wurde 2009 aber eingestellt, nachdem die Zwillinge andere Projekte betrieben. 2007 gründeten sie die Modefirma “Elizabeth and James” und verkaufen mit dieser Mode fuer junge Frauen. 2012 wurden die Olsens mit dem “Womenswear Designer of the Year”-Preis fuer die hochwertige Damen-Modekollektion von “The Row” ausgezeichnet. 2011 präsentierten sie die Herrenkollektion.